Vom Glück der einfachen Dinge



In Japan lebte eine Gruppe älterer Herren. Die Freunde trafen sich regelmäßig, um untereinander Neuigkeiten auszutauschen und vor allem, um gemeinsam eine gute Tasse Tee zu genießen.
Ihnen bereitete es große Freude, besonders teure Teesorten zu entdecken und neue Mischungen zu kreieren, die ihren Gaumen schmeichelten. Dann war der Älteste von ihnen an der Reihe, seinen Freunden einen Tee zu servieren.
Er servierte den Tee mit einer großen Zeremonie und nahm dabei die Teeblätter aus einem goldenen Gefäß. Alle in der Runde waren voll des Lobes und wollten wissen, wie er so eine hervorragende Mischung schaffen konnte.
Der Älteste lächelte und sagte:
“Freunde, den Tee, den ihr so köstlich findet, trinken die Bauern auf meinem Hof. Die besten Dinge im Leben sind oft weder teuer noch schwer zu finden.”

Eine kurze Geschichte (leicht abgeändert) aus dem Buch „Wer bringt das Pferd zum fliegen?" von Anthony de Mello. Quelle: Zeitblüten.com



Texture Kim Klassen

Hallo meine Lieben, zurück aus einem sehr ruhigen Wochenende melde ich mich hier mit einigen Bildern, die bewusst die Einfachheit, das alt Bewährte, Ruhige, Entspannte oder auch pures Glück und Dankbarkeit verdeutlichen sollen. Dinge oder auch Situationen, die uns zeigen wie wichtig das Leben doch ist, und wie froh wir jeden Tag sein können, die Schönheit der Natur um uns zu haben, sie sehen, riechen, spüren und manchmal auch schmecken zu dürfen.

In einem kleinen Technik Museum in Freudenberg sind mir diese einfachen und sehr alten Gegenstände ins Auge gestochen, deren Charme für mich unverkennbar ist.






Die letzten Tage war ich trotz des herrlichen Wetters und Frühlingsbeginns doch irgendwie nachdenklich gestimmt, habe ich doch hier bei Euch bereits so viele nette Blogger(innen) kennengelernt, für die es sich lohnt, sich hinzusetzen und die eigenen Gedanken aufs Papier zu bringen. Der Abschied einer ganz bestimmten Blogfreundin (Kim) hat mich jedoch sehr traurig gemacht und ich beschloss diesen Post dieser unglaublich liebenswürdigen und starken Frau zu widmen.
Liebe Kim, solltest du heute mitlesen, folgende Bilder habe ich für Dich festgehalten....




...Bilder, die mich in den letzten Tagen entweder fasziniert oder mich einfach nur glücklich gemacht haben. Ich bin also los um zu sehen, was mich ganz BEWUSST an einem herrlichen Frühlingstag erwartet...




...was kann einem Schöneres begegnen, als all die hübschen Frühlingsblüher um uns herum, die so zahlreich die Terrassen und Gärten zieren... hier in Form eines kleinen Blumen Stilllebens oder meines Vogelnests für mein altes Metallvögelchen...



...von meiner Blutpflaume, die ihr ja mittlerweile schon ganz gut kennt, bekomme ich jedoch nicht genug, deshalb hier noch mal Schönheit in ihrer wundervollsten Form...ihre rosa Blüten...




...und ob Ihr es nun glaubt oder nicht, es ist etwas passiert, womit ich natürlich nie gerechnet hätte....Bei unserem Sonntagsspaziergang durch den Wald fand ich dieses alte verrostete Hufeisen, direkt vor meinen Füßen. Während der Rest der Familie schon weiter lief, (Frau "Sterndalstunden" braucht ja für alles ein wenig länger), wenn sich doch so viele schöne Motive zum Fotografieren finden.
Ihr könnt Euch vorstellen, wie ich mich gefreut habe. So etwas findet man schließlich nicht alle Tage, wenn überhaupt.
Ist dieses alte abgenutzte Eisen nicht einfach nur schön??? Ich war so glücklich, Aberglaube hin oder her..., in dem Moment hätte ich um nichts in der Welt dieses Hufeisen eintauschen wollen.
Glaubt Ihr an derartige  Glückssymbole?  Ich ja...





Dieser hübsche Kerl streckte mir zwar wenig später seine weiche Nase entgegen, aber seine vier "Schühchen" hatte er noch an :-)))

Auf dem Nach Hause Weg begegnete mir dann noch diese winzige Schnecke mit ihrem interessanten Schneckenhaus. Ebenso ein Wunder der Natur... und einfach nur pure Schönheit.




So das war mein kleiner Glückspost für heute. Was macht Euch glücklich? Eine Tasse Tee oder Kaffee, ein Lächeln Eurer Kinder, Eure Haustiere, ein zartes Pflänzchen, das sich nach einem harten Winter mit Kraft aus der Erde schiebt???...Ich finde, es sind all diese einfachen Dinge im Leben, die uns jeden Tag zeigen, wie reich wir doch sind und wie schön das Leben sein kann.




Man sagt "es dauert nur eine Minute, um einen besonderen Menschen zu erkennen, eine Stunde, ihn schätzen zu lernen, einen Tag um ihn lieb zu gewinnen, aber ein ganzes Leben, ihn zu vergessen".
Liebe Kim, wenn sich Glück verschenken ließe, würde sich dieses Hufeisen auf den Weg zu Dir machen!!! Wir, alle Deine Blogfreunde hier denken an Dich und sind immer bei Dir!!! Wir wünschen Dir alles Glück dieser Welt!!!

Seid herzlich gegrüßt und bis zum nächsten Mal,
Eure



Lieblingsplatzerl und kleines Give Away


 Meine Lieben,
als ich heute Morgen aus dem Fenster sah und die Sonne bereits herein blinzelte, das war so ein schöner Moment...das Gras noch ganz weiß von Frost, ebenso die Blüten meiner Blutpflaume im Garten, die sich seit wenigen Tagen in voller Pracht zeigen.


Linked up with Monas Floral Love
 (Texture The Coffeeshop Blog _Sky)

Diese von Frost gekennzeichneten Blüten habe ich heute Morgen fotografiert, alles wirkte so frisch und klar und die kleinen Eiskristalle umrandeten jedes Blütenblatt wie ein Rahmen.




Einige Stunden später war vom Frost nichts mehr zu sehen und die Sonne beleuchtete die Blüten. Falls ihr Euch vielleicht über den violetten Hintergrund wundert...das war ein lila Blumentopf, den ich sozusagen als Makro Background verwendet habe.




Sodele...jetzt müsste ich allerdings eine passende Überleitung zu meinen heutigen Hauptbildern finden...äh...naja, gibt's grad keine,...oder vielleicht doch:
Heute zeige ich Euch mal einen meiner Lieblingsplätze im Haus (meine kreative Ecke sozusagen), an dem ich all meine Posts schreibe, Bilder bearbeite, meine Grußkarten fertige und mich einfach mal zurückziehen kann, wenn ich mal n' Stündchen für mich brauche.




Dieser Schreibtisch ist zwar eigentlich für die Allgemeinheit im Hause gedacht, aber eigentlich nutze ich ihn ausschließlich alleine. Hier ist mein ganzer Fotokram untergebracht, und natürlich steht auch lauter unnützes Zeuchs rum, das mich aber gar nicht stört, ganz im Gegenteil...
wie z.B.Kalligraphie-Tinte, (ich schreibe unheimlich gerne mit Schreibfeder und echter Tinte)...





oder mein Versiegelungsset, welches ich vor einigen Jahren zu Weihnachten bekommen habe. Ich finde es unheimlich schön, gerade in der heutigen Zeit, echte Briefe zu schreiben und hübsch beschriftete Grußkarten zu gestalten und am Ende als Krönung des Ganze mit Wachs zu versiegeln und zu versenden.

Meine Kinder finden das mittlerweile auch immer ganz spannend und schreiben seitdem auch öfter mal Freunden einen Brief, um anschließend etwas mit Wachs herum batzeln zu können. (Unter Aufsicht selbstverständlich.)
Natürlich muss es richtig qualmen und stinken nach dem Auspusten, sonst hat es seinen Zweck nicht erfüllt... ;-)





Das rote "B", das Steinherz und die kleine US-Flagge sind ein Abschiedsgeschenk unserer Freunde aus Kalifornien, als wir vor sieben Jahren die Staaten verließen und wieder ins Heimatland Deutschland zurückkehrten. Ich erinnere mich sehr gerne an diese besondere Zeit, deshalb haben diese Andenken auch einen Ehrenplatz auf meinem Schreibtisch bekommen.






Das Herz hat mir meine Tochter ausgesägt und auch die Stempel kommen regelmäßig zum Einsatz.
Im Großen und Ganzen mag ich es eher übersichtlich am Arbeitsplatz, zu viel Chaos und Unordnung kann ich nicht leiden und lenken mich ab. Geht Euch das auch so oder habt Ihr eher eine große "Zettelwirtschaft"?




Nun, wer heute die Postüberschrift aufmerksam gelesen hat und sich erinnert, dass ich letztens eine kleine Überraschung angekündigt habe, der wird sich langsam fragen, was es denn nun damit auf sich hat.

Also...ich habe mich, (ich weiß ich wiederhole mich schon wieder) unglaublich über Eure zahlreichen Kommentare zu meinen *Schmetterlingen* gefreut!!! Nicht nur nach diesem Post natürlich, ... aber nach meinen Insektenpost ganz besonders.  Deshalb möchte ich unter meinen treuen Lesern gerne eine Kleinigkeit verlosen.




Nachdem ich sehr oft nach meinem blauen Morphofalter und weißen Monarchen angesprochen worden bin, habe ich einige meiner Schmetterlingsbilder zu Fotostickern drucken lassen, diese Motive unter anderem als Fotogrußkarten gewählt und für Euch gefertigt. Wer meine Bilder und Motive gerne mag, der kann hier also sein Glück versuchen und 10 Fotogrußkarten (gemischte Motive), 3 Bögen (zu jeweils 4) Schmetterlingssticker, 2 blaue Schmetterlingsklips zum Dekorieren und last but not least 2 Teelichtgläser mit Libellen-Motiv gewinnen.

Tja, eigentlich war ich auf der Suche nach hübschen Schmetterlingswindlichtern (passend zum Thema), bin aber leider nicht fündig geworden. Die Libellengläser finde ich allerdings ebenso ganz wunderhübsch, und so weit sind diese Insekten von den Schmetterlingen doch gar nicht entfernt, oder? Ich hoffe, Ihr lasst das gelten... ;-)




Wer also nun hier sein Glück versuchen möchte, kann unter diesem Post einen Kommentar hinterlassen, in dem Ihr bitte deutlich schreibt, ob Ihr bei der Verlosung mitmachen möchtet oder nicht. Kommentieren darf natürlich jeder, auch derjenige der nicht unbedingt dabei sein will.

Mitmachen kann wie immer jeder (ab 18) mit oder ohne Blog, bis 3. April. Meine anonymen Leser bitte ich auch dieses Mal die email Adresse mit anzugeben!

Wer mag kann das folgende Bildchen gerne mitnehmen und bei sich verlinken.
Nachtrag: Da ich die Rechts-Maus-Klick Funktion ausgeschaltet habe,
könnt ihr das Bild dadurch bei Euch verlinken, in dem Ihr einen Screen Shot macht (bei Mac ist es die Command/Shift/4 Tasten Kombination) und bei PC Windows-Logo-Taste Windows-Logo-Taste+DRUCK.





Nun wünsche ich Euch noch eine schöne Woche, viel Freude in der Natur...und genießt die Zeit! Es soll ja bis zum Wochenende wieder wärmer werden! Juhuuu Frühling pur...


(Linked up with Kim Klassens Texture Tuesday/ Texture KK_123)


...und Zeit für Unternehmungen! Meine gekauften Mohnblüten sind nun alle aufgegangen, da krieg ich gleich noch mehr Lust auf die wärmeren Tage. Bis ganz bald und viel Glück!


Grün Grün Grün sind alle meine...



...Blumen!!!

Meine Lieben,
hier wird es heute mal richtig kräftig, frisch und klar.
Nachdem wir heute und gestern in NRW scheußliches Aprilwetter hatten,
überkam mich die Lust nach frischen Farben im Wohnzimmer.




Doch bevor hier eine Bilderflut auf Euch einströmt, MUSS ich Euch dringendst mitteilen, wie überwältigt ich war, wie viele Kommentare und Emails mich nach meinem letzten Schmetterlingspost erreichten. Vielen vielen lieben Dank für Eure zahlreichen Worte und Zeilen zu meinen Bildern!!!




Dass Euch diese hübschen Tierchen gefallen würden, damit habe ich schon gerechnet...
doch so eine Resonanz...WOW...ich bin wirklich überwältigt. Ihr seid die Besten!!!
Eine Leserin hat gedacht, sie würde ein Give Away verpassen, bei der Vielzahl an Kommentaren...
und da kam ich auf eine Idee...




...zu viel möchte ich aber noch nicht dazu sagen, da ich im nächsten Post eine kleine Überraschung für Euch habe. Ein kleines Dankeschön sozusagen...aber, ein paar Tage müsst's noch warten. ;-)




So, nun aber zu meiner neuen Farbe hier im Hause "Sterndal Stunden". Ich experimentiere ja immer sehr gerne mit Farben...natürlich nicht an Wänden, sondern ausschließlich an Deko, Kissen, Plaids und v.a. Blumen.
Nachdem ich bei meiner Lieblingsgärtnerei Zweige des blühenden Schneeballs entdeckt hatte, war mir klar...es wird GRÜN!




Eher dezent und zurückhaltend und vor allem in Kombination mit Erd- und Naturfarben liebe ich diese frische Farbe, denn keine symbolisiert die Natur mehr als Grün. Gerade jetzt zu dieser Jahreszeit habe ich mehr Verlangen danach als sonst, jetzt...wo alles anfängt zu sprießen und zu wachsen.




In diese Vase habe ich grüne Steine gefüllt, in welcher weiße Ranunkeln ihren Platz gefunden haben. Das ist praktisch, denn somit haben sie gleich einen besseren Stand. Weiße Trauben- oder Perlhyazinthen, wie sie auch genannt werden, liebe ich am meisten. Auch wenn sie teurer sind als ihre blauen Verwandten, nehme ich mir jedes Jahr im Frühjahr welche mit nach Hause. Nach dem Verblühen wandern sie hinaus ins Blumenbeet, in der Hoffnung, dass sie sich schnell vermehren.




Ein kleiner weißer Hase und ein paar grüne und beige Wachteleier sind ebenfalls bei mir eingezogen.  Diese und ein paar Holzostereier sind aber auch schon meine einzige Osterdekoration in diesem Jahr. Ich liebe es eher schlicht und natürlich. Wie ist es mit Euch, springen bei Euch auch schon die Hasen um die Wette?




Ha...Ihr habt mich erwischt...so ganz ohne Rose´ Töne geht's bei mir dann doch nicht! Einige einzelne rosafarbene Ranunkeln und sogar rosa Mohn ist mir am WE ebenfalls in meinen Einkaufskorb gesprungen. Auf der Suche nach einem geeigneten Gefäß kam mir dann diese bereits vergessene, im Holzschuppen versteckte alte und leider auch unvollständige Jugendstilpetroleumlampe vom Flohmarkt in die Hände. Das obere Glas ist mir leider vor einiger Zeit zu Bruch gegangen. Nun dient sie einzelnen Blüten als Vase.




Ist diese aufgehende Mohnblüte nicht ein Traum? Sie erinnert mich an den bevorstehenden Sommer...hach, so ein bisserl träumen darf man doch schon mal... ;-)



So, meine Lieben ...das wars für heute! Ich wünsche Euch ein wundervolles Wochenende, genießt es und laßts Euch gut gehen, auch wenn uns mal so
ein kleines Aprilwetterchen ärgert.
Das nächste Mal gibt es die versprochene Überraschung...!
Bis bald,

Zarte Schönheiten



Meine Lieben,

ich freue mich sehr über die zahlreichen Worte zu meiner gelben-blauen Terrassendeko, wenn ich auch merke, dass die Meinungen über die Farbe GELB doch sehr gespalten sind. Die ein oder anderen konnte ich aber mit dieser sommerlichen Farbe erfreuen oder vielleicht auch ein klein wenig überzeugen, Gelb zumindest einmal auszuprobieren. ;-)
Ich selbst habe um diese Farbe jahrelang einen großen Bogen gemacht, (wenn es nun auch nicht meine Lieblingsfarbe wird), so gewinne ich ihr jedoch viel mehr ab als früher.
Noch einmal vielen lieben Dank für all Eure Kommentare, und natürlich heiße ich
auch meine neuen Leser herzlich willkommen und freue mich, dass Ihr da seid!!!

Endlich kann ich Euch heute einmal ein paar Bilder eines wundervollen Ausflugs zeigen... !
Vor einer Woche hat sich mein Schatz ganz spontan frei genommen, um mit mir einen besonderen Tag zu verbringen, das mich unglaublich gefreut hat. Denn damit hat er mir einen speziellen Herzenswunsch erfüllt.




Wir sind schon früh los zum *Schmetterlingsgarten* Nahe Schloß Sayn, das vielleicht einige von Euch bereits kennen. Dieses Haus ist in zwei Glaspavillons unterteilt, in dem zwischen tropischen Pflanzen und hübsch angelegten Wasserspielen hunderte von farbenprächtigen Schmetterlingen, aber auch Vögel umher flattern.


(Textur Kim Klassen)

Winzig kleine Zwergwachteln, Schildkröten, wunderhübsche bunten Finken und ein ganz besonderer grüner Leguan sind weitere Bewohner dieses Schmetterlingsgartens. Mein Wunsch war es, irgendwann einmal Falter sehen und auch fotografieren zu dürfen, die man in heimischen Gärten nicht vorfindet.


(Textur Kim Klassen)

Hier hat man die Möglichkeit zahlreiche wunderhübsche Exemplare aus Südamerika, Afrika und Asien zu bestaunen, die frei zwischen den Besuchern von Blüte zu Blüte flattern. Das ist für Schmetterlingsliebhaber wie für uns ein ganz besonderer Moment gewesen, wenn man die Eingangstüre zu diesem Garten öffnet und einem zum Teil handtellergroße Falter um den Kopf fliegen. Unglaublich!




Natürlich kann man die Geburt der Falter in den sog. Puppenstuben erleben, oder aber auch bei der Nahrungsaufnahme beobachten. Aber auch die vielen blühenden Pflanzen sind schon eine Reise wert.




Am meisten beeindruckt hat mich, wie so viele Besucher, der große blaue Morpho ursprünglich aus Brasilien kommend. Diese handtellergroße Schönheit  mit seinen glänzenden blauen Flügeln flattern so zahlreich umher, dass es schon einmal sein kann, dass einem dieses wunderhübsche Tier streift oder sich sogar auf die Schulter setzt. Seine blauen Flügel kann man jedoch meistens nur im Flug bestaunen. Wenn man Glück hat, wie auf diesem Bild...läßt er sich aber ab und an mit offenen Flügeln nieder.


(Textur Kim Klassen)

Ein Makro Objektiv darf bei diesem Besuch besser nicht fehlen, denn man hat wirklich sehr oft die Möglichkeiten diesen besonderen Insekten ins Gesicht zu blicken. Faszinierend!


(Textur Kim Klassen)

Hier noch einmal der südamerikanische blaue Morphofalter mit geschlossenen Flügeln. Seine großen "Augen" sollen Feinde abschrecken.


(Textur Kim Klassen)

Wenn Ihr also mal Lust habt solche Schönheiten hautnah zu sehen, kann ich Euch einen Besuch im Schmetterlingshaus nur ans Herz legen...es ist wirklich ein ganz besonderes Erlebnis!

(Textur Kim Klassen)

Diese Bilder (zum Abschluss) habe ich heute Morgen im Garten gemacht, nachdem es ja leider etwas abgekühlt und auch geregnet hat. Ich finde es immer so hübsch, wenn die Wassertropfen die zarten Blütenblätter zieren, wie hier auf meiner Anemone...


(Textur SKC Photography)

und meinen blass rose´ farbenen Stiefmütterchen.


(Textur Insight Designs)

Nun wünsche ich Euch noch einen guten Start in die kommende Woche!


(Textur SKC Photography)

Bis ganz bald, machts Euch schön!