Sommerglück und a bisserl Urlaubsstimmung




Hallo meine Lieben und ein ♥liches Willkommen an meine neuen Leser,
ich freue mich sehr, dass Ihr da seid!


Zu meinen Pferdeauftragsbildern vom letzten Post habe ich so ein dickes Lob von Euch allen bekommen,.... Ihr seid einfach großartig! Ihr könnt Euch kaum vorstellen, wie ich mich darüber gefreut habe. Aber noch jemand war sehr glücklich darüber und das war meine hübsche Reiterin Natascha. Sie hat sich irre gefreut, dass Euch die Bilder ebenso gut gefallen haben und nun wartet sie schon auf Sonntag, da geht's nämlich weiter mit unserem Pferdeshooting Teil 2. Ich bin schon sehr gespannt, vielleicht darf ich Euch ja wieder etwas davon zeigen ;-)



Mit Blog-Pferdchen machen wir also heute mal ein kleines Päuschen, dafür habe ich gestern mit meiner Kamera mal wieder eine Runde in meinem Garten gedreht, nachdem es bei uns endlich geregnet hat. Es war ziemlich trocken, so dass ich die letzten Tage ständig mit Gießkanne und Gartenschlauch unterwegs war, da meine Rosen ziemlich viel Wasser brauchen, v.a. die Kletterrosen am Rosenbogen. Und wie ihr ja bereits wisst, liebe ich Wassertropfen- und Regenbilder.




Einigen Rosen hat der Regenschauer so dermaßen zugesetzt, dass ich mich ihrer erbarmt und sie für die Vase geschnitten habe. Ich habe ja ein Vorliebe für pink, rose´ und violett, aber an dieser creme farbenen Rosensorte kam ich vor zwei Jahren in meiner Gärtnerei einfach nicht vorbei. Ich habe leider den Namen der Sorte vergessen, aber sie blüht seitdem überreich mit riesigen Blüten in meinem Garten, die sich relativ lange in der Vase halten.




Diese Rose passt farblich wirklich wunderbar zu meiner beige weißen Einrichtung, und hält sich dezent im Hintergrund. Ich bin ganz vernarrt in Naturtöne Silber und variiere immer ein wenig mit kleinen Farbtupfern  wie z.B. mit farbigen Kissen, Plaids oder Accessoires.




Im Garten und auf der Terrasse darf es momentan ruhig etwas farbenfroher zugehen bei all der Blütenfülle, die uns momentan umgibt. Lila und Aquamarin Blau sind momentan meine Sommerlieblingsfarben. Ich hatte Lust auch ein wenig maritim zu dekorieren. Die Teelichter mit Seestern Motiv habe ich aus einem Kurzbesuch aus Holland mitgebracht und die Seesterne aus Silber sind ein Andenken und Mitbringsel aus unserer Zeit in Kalifornien.




Nachdem der Regen auch meiner Hortensie etwas zugesetzt hat, habe ich zwei Stiele davon in meine blaue Ballonflasche platziert, zwei Holzfischerl dazu gehängt (nein,...leider nicht selber ausgesägt, dafür fehlt mir im Moment grad echt die Zeit...) meinen großen Seestern aus dem Urlaub dazu gestellt, sowie blaue Windlichter, fertig ist die maritime Sommerdeko auf dem Terrassentisch.




Wenn die Hortensie verblüht ist, kommen einfach ein paar Gräser in die Flasche...das passt sowiso besser zum Seaside Look, aber das ist mir eigentlich erst jetzt beim Post schreiben aufgefallen. Die halten sich wenigstens eine geraume Zeit und brauchen relativ wenig Wasser in der Vase.




Diese Perlmutt-Muschelreste sind ebenfalls ein Mitbringsel aus den Niederlanden. Sie schimmern so hübsch, wenn das Sonnenlicht darauf fällt. Jetzt fehlt eigentlich nur noch Sand, da muss ich aber noch ein wenig warten bis es in den Sommerferien soweit ist. Seid Ihr auch schon in Urlaubsstimmung? Ich freue mich schon riesig, ...denn dieses Jahr geht es mal wieder ans Meer.




Bis dahin genieße ich noch ein wenig meinen Garten, der dieses Jahr so schön in Blüte steht. Mein Schmetterlingsflieder hat auch schon viele Blütenansätze und das freut mich ganz besonders, da ich dann wieder unterwegs bin, um diese kleinen "Flattermänner" zu fotografieren.




Diesen Bläuling habe ich vor einigen Tagen noch einmal bei einem Spaziergang vor die Linse bekommen. Ich liebe diese kleinen blauen Mini Schmetterlinge. Im Garten findet man sie nur leider selten, aber auf großen Blumenwiesen hat man manchmal Glück, wenn man die Augen offen hält.


Für Steffis Makro Montag

Und überall blüht der Fingerhut bei uns in der Region.  Das sieht so wundervoll, fast schon märchenhaft aus. Ein richtiges Meer aus pinkfarbenen kerzenförmigen Blütenkelchen, ich muss da immer stehen bleiben und einfach nur gucken, so fasziniert mich dieses Naturschauspiel.




Der Rittersporn hat vor einigen Tagen ebenfalls seine Blüten geöffnet. Mehr sind es leider dieses Jahr nicht, da sich die Schnecken dermaßen gefräßig darüber hergemacht haben.




So meine Lieben, bevor ich Euch ins wohlverdiente Wochenende entlasse, möchte ich noch Bettina von Katzenfarm ganz lieb DANKE sagen. Ich habe vor kurzem ihr wunderschönes Give Away auf ihrem Blog gewonnen. Letztes Wochenende kam (in hübschem Notenpapier verpackt) diese Tasse bei mir an, zusammen mit einem Geschirrtuch, einem Porzellanlöffel, einer dazugehörigen Papiertüte und einer so süßen Karte. Vielen vielen Dank Bettina, ich hab mich sehr sehr gefreut!



Und auch euch allen möchte ich hiermit nochmals Danke sagen, dafür dass Ihr so zahlreich und lieb bei mir vorbei schauts und Euch die Zeit nehmts, mir so nette Worte da zu lassen. Ich freue mich wirklich über jede einzelne Zeile von Euch!

In den letzten beiden Wochen habe ich leider relativ wenig auf Euren Blogs vorbei geschaut, denn meine Mama war zu Besuch. Da ich meine Mutter nur wenige Male im Jahr sehen kann, hatte ich das Bedürfnis relativ viel Zeit mit ihr zu verbringen und logischerweise wenig vor dem PC zu sitzen. Außerdem möchte man das Wetter und den Garten so gut es geht genießen, ...ich denke Euch geht es da nicht anders. Verzeiht also, wenn ich mich in den letzten Wochen ein wenig rar gemacht habe, aber das wird sicherlich auch wieder anders.

♥♥♥
Ein dickes Busserl für Euch,
bleibts gesund und machts Euch schön,
♥♥♥
Alles Liebe und bis bald,






Die Pferdeflüsterin mit Leckerlis in der Tasche



Grüß Euch zusammen,
jetzt hab ich Euch so lange warten lassen mit dem heutigen Post....ja...es kann nur besser werden. Ich weiß, ich hab noch geschrieben, ich sei der "einmal in der Woche Blogger", und jetzt werde ich dem Ganzen doch nicht so gerecht. Aber ich weiß momentan wirklich nicht was ich zuerst machen soll, und da ich zum ersten Mal vier Kundenaufträge in einer Woche  bekam stand das Bloggen leider etwas hinten an. Auch mit dem Kommentieren hinke ich ein wenig hinterher. Ich hoffe Ihr verzeiht mir das???

Es ist das erste Mal, dass ich offiziell für Nicht-Familienangehörige, Verwandte oder Freunde fotografieren durfte. Deshalb war ich auch ein wenig aufgeregt, (um nicht zu sagen... ich hatte etwas Bammel davor, ob ich den Erwartungen der Kunden mit meinen Bildern auch gerecht werde.)
Den folgenden Schnappschuss hat übrigens mein Mann von mir gemacht, der mich öfters auf Fotoshootings begleiten wird, wenn es sich zeitlich ausgeht. Eigentlich wollte ich dieses Bild gar nicht zeigen, da mir beinahe die Hose weggerutscht wär, da ich mal wieder bäuchlings in der Wiese lag. Nur ein paar Zentimeter weiter und ich wäre im Pferdehaufen gelandet...aber zum Glück habe ich es gerade noch gemerkt. Naja...die Hose wär den Pferden auch relativ wurscht... . ;-)))




Aber bevor ich Euch einige Auszüge meiner ersten Foto-Auftragsarbeiten hier offiziell zeigen darf, habe ich Euch im letzten Post ja versprochen, dass Ihr dieses Mal etwas mehr von mir erfahren werdet. Das habe ich natürlich nicht vergessen. Ein kleines Interview ist in Arbeit und folgt in Kürze...habt bitte noch ein bisserl Geduld.

...Oh...here we are...Hier ist es, nun war ich ein wenig zu ungeduldig ;-)
Ich habe vor wenigen Wochen eine Anfrage von Moni (Penny Lane) von IMAGICALLERY bekommen, ob ich Interesse an einem kleinen Interview mit  7-8 Fragen zu meinem Blog und der Fotografie hätte. Spontan hab ich ihr zugesagt und mitgemacht.
Wen es interessiert, der kann *HIER* einfach mal zu Imagicallery rüberhüpfen und lesen, wie ich aufs Fotografieren kam u.s.w.
Danke Moni, an dieser Stelle, es hat mir sehr viel Spass gemacht Deine Fragen zu beantworten!
 


So, nun aber zu meinem Pferde- und Reiterbildern, welche eigentlich ein kleines Probeshooting sein sollten. Da Natascha und ihre Stute Ciffy das bisher noch nie zusammen vor der Kamera ausprobiert hatten, wollten wir erst mal austesten, wie es mit ihr funktioniert. Wie sie auf mich und evtl auf Blitz und schnellen Handbewegungen und dergleichen reagiert.




Pferde sind ja gewöhnlicher Weise sehr schreckhafte Tiere. Zwar unheimlich neugierig, manche auch sehr aufgeschlossen, doch einige auch sehr reserviert, wenn plötzlich eine ihnen unbekannte Person mitten auf der Koppel steht. 

Begrüßt hat mich allerdings zuerst dieses prachtvolle Tier. Ein spanischer Hengst namens "Arion". Als ich ihn sah, wusste ich sofort, dass ich ihn auch fotografieren MUSS. Ich kann gar nicht anders. Ich hab mich sofort in ihn verguckt. ♥♥♥




Doch zurück zu "Natascha" und ihrer "Ciffy". Es ist für mich eine komplett neue Erfahrung Pferde zu fotografieren und ich sage Euch, seit dem ich das vor einigen Wochen zum ersten Mal gemacht habe, bin ich so was von verliebt in diese Tiere. Sie sind so anmutig und schön und verkörpern für mich pure Romantik, Kraft und Ausdauer. 

Ein schönes Bild zwischen Pferd und Besitzer, die sich schon seit vielen Jahren kennen, sich täglich sehen, miteinander Zeit verbringen und sich in höchsten Maße vertrauen, ist für mich mindestens genauso schön, wie zwischen einem frisch verliebten Pärchen, die sich nur in die Augen blicken und oft schon fühlen, was der andere gerade denkt.
Hach, ...ihr merkt sicher schon, da geht was mit mir durch, hihi... .




Aber es steckt wirklich Begeisterung und viiiel Herzblut in diesen Bildern. Auch wenn es eigentlich anfangs nur "Testfotos" waren. Diese Detailaufnahme von Arion ist eines meiner absoluten Lieblingsbilder. Ich bin wirklich am überlegen, ob ich es mir groß auf Leinwand drucken lassen soll. (Schwarz-weiss oder in Farbe...was meint Ihr?) 

Selbst mein Mann ist hin- und weg, und das mag was heißen, da er normalerweise mit Pferden so gar nicht viel am Hut hat. Da sind ihm seine kleinen Katzen schon lieber. (Die schnurren wenigstens, wenn man sie krault.)




....jaaaaa, klar liebe ich meine Katzen ebenso über alles!
Aber guckt doch mal diesen fast schon verträumten Blick an, diese hübsche Mähne!
Dieses große wunderhübsche Tier strahlte eine Ruhe und Gelassenheit aus, ...das war unglaublich. Man hatte fast das Gefühl, als hätte es ihm Spaß gemacht, dass ich die Kamera auf ihn richtete, und all das obwohl er (-was ich im nachhinein dann erfuhr-) schon so einiges leidvoll mitmachen musste in seinem Pferdeleben. 
Wie gut, dass er nun so eine liebenswerte neue Besitzerin hat.




Ciffy und Natascha haben das großartig gemacht. Die beiden sind ein eingespieltes Team, vertrauen sich blind und es war wirklich nicht schwer zu erkennen, was die beiden verbindet, ...für mich absolutes Vertrauen und Zusammengehörigkeit. Genau das versuchte ich im Bild festzuhalten. Ein wunderschöner Moment in der untergehenden Sonne...




Glaubt jetzt aber nicht, dass das Tier ununterbrochen genau das tat, was man von ihm verlangte. Von einer Person kann man in einem gewissen Maße verlangen, eine bestimmte Körperhaltung einzunehmen. ...hmm....ein Pferd ist eben ein Pferd und hat auch seinen eigenen Kopf. 
Ciffy war zwar weder furchtbar schreckhaft (mit Ausnahme auf meinen Reflektor, einer grossen silber beschichteten Scheibe, ....den konnte sie so gar nicht leiden), noch stur und eigensinnig, doch einen eigenen Kopf und Willen hatte sie trotzdem.




Hehe...da hat's Sterndal aber vorgesorgt. Ich habe bei Shootings oft einen Bauchgurt mit Tasche um, damit ich mal eben ganz schnell bei Bedarf das Objektiv wechseln kann. Die Linse habe ich aber dieses Mal im Fotorucksack gelassen und stattdessen habe ich mich vorab mit Pferdeleckerlis eingedeckt. Blos wo kriegt man die, was mögen die Hottahüs am liebsten? Also bin ich vorab zum Baumarkt in die Garten- und Tierabteilung....und tatsächlich hatten die eine Riesenauswahl an Knusperzeuchs fürs Pferd. 
Knuspern???....Ich bin ja wirklich kein Experte, aber ich dachte ein Leckerli wäre vielleicht was aus Möhren und Getreidebrei u.s.w.....aber stattdessen lese ich da Erdbeer-Haferflocken und Schoko-Bananenherzen. Da war ich aber schon ein wenig baff, was die Leute da in ihre Einkaufswägen packten. Aber egal, ...ich hab mich also für die Erdbeer Variante entschieden. Und siehe da...es war ein Volltreffer! Ciffy war hin und weg von dem Zeuchs.




Sie folgte mir irgendwann auf Schritt und Tritt und steckte ihre weiche Nase in meinen Bauchgurt, in der sich die Leckerlis befanden. So konnten wir sie dann doch irgendwann mal wieder ablenken, als es ihr nach über einer Stunde Fotografieren doch etwas zu langweilig und eintönig wurde. 
Beim Versuch zu tölten (....die Reiterinnen unter Euch wissen eh bescheid)- hat sie dann gebuckelt und dann war sense, schluss, aus, Feierabend.
Ciffy hat das Shooting dann offiziell beendet, während Arion immer noch ganz gelassen die Szenerie beobachtete.




Also schön, die nächste Packung Erdbeerherzen muß unbedingt wieder mit, denn Natascha und Ciffy dürfen erneut vor die Kamera. Ich freue mich schon riesig drauf, denn es hat mir unheimlich Spaß gemacht und es war eine tolle Erfahrung, wo ich doch bisher meistens nur Blümchen, und Deko vor der Linse hatte.




Keine Angst, all diejenigen unter Euch, die am liebsten Dekoblogs lesen und gucken werden auch in Zukunft bei meinen Sterndal Stunden nicht zu kurz kommen.  Dafür verschönere und dekoriere ich mein zu Hause viel zu gerne. Pferdchen und Portraitbilder wird es aber auch weiterhin hier bei mir geben, denn neue Aufträge warten bereits auf mich und wenn ich Glück habe, darf ich Euch auch ab und an wieder etwas davon zeigen. Ich freue mich darauf!


 

Übrigens...Tyson habe ich nicht vergessen. Seht ihr wie er sich langsam verändert? Aus dem kleinen Fohlen wird langsam ein kleiner schwarzer Hengst. Man sieht es ganz eindeutig an der Fellfärbung im Gesicht. Oh...ich bin schon gespannt, wie er wohl aussieht wenn er ausgewachsen ist.




So, und nun noch ein Wort von mir:
...Wenn Ihr nun wirklich glaubt, dass sich mein Frauli jetzt vor Begeisterung einen Gaul in den Garten stellt, dann muss ich Euch enttäuschen....ICH bin hier der Chef und der schönste und stolzeste Kater, Mäusefänger, am-Abend-auf -dem-Schoß-Kuschler-der Welt, 
das weiß' se nämlich gang genau....♥♥♥...jawoll!!!
(Nur damit Ihr bescheid wisst!!!)
Tschüss und bis bald sagt Euch Euer "Frodi"....





und Eure...
Bleibts gesund und ein schönes Wochenende mein Lieben!
Danke für Euren lieben Besuch!!!!
Busserl ;-)

(PS. Sind Euch das zu viele Bilder im Post?
Ich will Euch schliesslich nicht erschlagen mit einer Bilderflut.
Ein Leser gab mir das letzte Mal einen indirekten Hinweis, 
die Fotos vielleicht doch auf mehrere Posts aufzuteilen???)

So schön ist der Juni...Waldspaziergang und offene Gartentür



Meine Lieben,
herzlich willkommen im Juni....meinem absoluten Lieblingsmonat!
Ich freu mich riesig, denn die Rosen- und Lavendelzeit ist für mich die allerschönste im Jahr. So sehr ich den Wechsel der Jahreszeiten liebe, ...der Frühsommer hat für mich einfach einen ganz besonderen Charme: Die saftigen Wiesen und Felder, Wildblumen, Stauden, Gräser, einjährige Sommerblumen...alles sprießt und gedeiht und erfreut uns mit herrlichen Blüten.

Heute habe ich eine regelrechte Bilderflut für euch.
Ich bin z.Zt. ziemlich viel draußen in der Natur, sowie im Garten als auch im Wald und Feldern unterwegs, mein neues Zoom Objektiv will ausprobiert werden...und außerdem bin ich immer auf der Suche nach schönen Plätzchen für Fotoshootings, wie z.B...


 (For Kim Klassens Friday Finds)

...an diesem alten verwitterten Jägerhochstand in einer Waldlichtung. Hochgeklettert bin ich aber lieber nicht. Das sah nicht wirklich danach aus, dass das Holz noch Gewicht trägt. Schön sieht die alte Leiter aber alle mal aus.




Also habt Ihr Lust auf einen kleinen Rundgang durch Wald, Wiese und Garten? Na dann los!!! Diesen Weg kennt ihr ja schon vom letzten Post.   Vorbei an den Margeriten,...




Gräsern (Hatschiiii....da bin ich nur am Niesen....aber egal ;-) und viiielen Fingerhüten. An diesen violetten Waldpflanzen kann ich mich gar nicht satt sehen. Leider sehr sehr giftig. Aber sie sehen so schön aus und irgendwie sind Fingerhüte immer ein wenig der Anfang vom Sommer für mich...♥




Waldfarne..... . So ein sattes Grün, richtig Dschungelmäßig sieht das aus. Hier wimmelte es gerade so von "Juli Käfern". Natürlich sind mir auch ein paar Exemplare vor die Linse gekommen, äh geflogen. ;-)




Die schillern wunderschön in der Sonne. Durch eine Makrolinse sieht so kleines Krabbelzeugs richtig interessant aus. Ziemlich haarig, wie ich finde...sieht man ihnen gar nicht an. ;-)




Da sind mir meine großen haarigen Nachbarn schon lieber.  ;-)
Denn jetzt geht's zurück,... an der Pferdekoppel vorbei...natürlich nicht ohne "Tyson" einmal HALLO gesagt zu haben. Ich glaube langsam kennt er mich schon ein wenig. Bin ja auch jeden Tag einmal am Weidezaun.  Er läuft jetzt immer öfter fröhlich auf mich zu. Vielleicht erwartet er sich eine Möhre oder ähnliches.




Aber immer ganz nah bei Mama.

(For Kim Klassens Friday Finds)

Und dieser kleine Kerl wollte auch noch mit aufs Bild.
♥



Sodele...nun sind wir auch schon wieder zurück. Meine Katze SIRA erwartet mich meist schon auf dem Schuppendach. Da hat man einfach die beste Aussicht und man kann immer genau beobachten wer kommt und geht. Manchmal läuft sie mir auch bis zur Pferdekoppel hinterher....so eine neugierige ;-)




Und wer von Euch noch nicht genug hat, der darf auch noch eine kleine Runde durch den Garten drehen. Habt Ihr Lust??? Dann rein mit Euch...




Halt...zuerst die gepflückten Wiesenblümerl ins Wasser stellen....
♥



Einmal ums Haus und schon ist man auf der überdachten Terrasse. Hier wachsen hoffentlich wie auch letztes Jahr ganz viele kleine Mini Gurkerl, die meine Tochter ,(neben Feuerbohnen als Schulprojekt) angepflanzt hat.




Begrüßt wird man von meiner "Gertrude"...die ihr ja auch schon kennt. So viele Blüten wie dieses Jahr hatte sie noch nie.




Cosmeen gehören ebenso zu meinen Lieblingssommerblumen. Diese hier sind vom Gartencenter. Meine selbstgezogenen sind leider noch nicht so weit. Ich bin aber schon sehr gespannt, ob meine neu ausprobierte Sorte dieses Jahr was wird.




Von meinem Terrassensitzplatz aus habe ich einen wunderbaren Blick über den ganzen Garten. Naja...was bei der überschaubaren Fläche von etwa 200 Quadratmetern nicht besonders schwierig ist.
Aber ich genieße jeden Zentimeter davon und bin so froh, dass wir das Glück haben einen Garten uns eigen nennen zu dürfen.




Den Wandrosenbogen als "Eingangsportal" in unseren Garten haben wir kürzlich neu aufgebaut und nun hoffen wir, dass die Duftrose ihre Kletterkünste unter Beweis stellt und weiterhin reichlich blüht.




Meine lila Skabiosen stehen schon in den Startlöchern. Bienen und Hummeln lieben dieses zarte Pflänzchen.




Mein Türkenmohn ist auch schon ganz neugierig. Mittlerweile haben sich nun schon mehrere Blüten geöffnet.



Jaaaa.....und so ganz ohne Deko geht's doch im Garten auch ned. Ihr kennts mich ja nun schon ein bisserl, gell? (Naja Giesskanne und Drahtkörberl zählt ja eigentlich gar nicht dazu...find ich aber trotzdem sehr dekorativ, hihi!



Ein Blick ins Blumenbeet....(mit richtiger überflüssiger Deko).
♥Mein Vogelhäusl lieb ich♥



Während die letzten Zierlauchblüten nun die Pfingstrosen und richtigen Rosen ablösen, der Rittersporn und Frauenmantel in die Höhe schießen und nun auch der Phlox nicht mehr lange auf sich warten lässt...




...stell ich die vom Regen abgeknickten Allium Blüten lieber in die Vase.
So schön mit ihren vielen kleinen sternförmigen Blüten gell?




Pfingstrosen hab ich im Haus ganz viele. Aber heute war es ja ein Freiluft Post. ;-)
So Mädels, ...nun habt Ihrs geschafft. Gut habt Ihr durchgehalten... das waren nun wirklich viele Bilder, aber ich bin momentan eben ein "einmal in der Woche Blogger", da so viele Projekte grad im Moment anstehen und ich sehr viele Bilder bearbeiten DARF.




Das nächste Mal erfahrt ihr ein bisserl mehr über mich....aber mehr verrate ich noch nicht.
Habt noch eine wunderschöne Woche, bleibt's gesund und machts Euch richtig schön! Genießt das Sommerwetter....am Wochenende soll es ja richtig hochsommerlich heiß werden. Die Grillsaison ist nun also endgültig eröffnet.




Ganz liebe Grüße und habt DANK für Eure so lieben Besuche und Kommentare!
Ich freu mich narrisch....äh...wie Bolle mein ich damit, ...hihi!
Pfiat's Eich....