Herbstshootings und eine Gewinnerin

 
 
Hallo meine Lieben,
schon wieder so lange her, dass ich mich hier bei Euch gemeldet habe. 
Seit meinem Give Away Post (Ende September) war ich fleißig am fotografieren, denn gerade jetzt um diese Jahreszeit ist das Licht am schönsten. Kein Wunder also, dass man als Fotografin zu dieser Zeit besonders viel zu tun hat.
 
 


Ich freue mich daher ganz besonders, dass ich euch offiziell einen klitzekleinen Auszug der letzten Auftragsshootings hier zeigen darf. Diejenigen unter Euch, die mir über *FACEBOOK* folgen, kennen diese Bilder hier bereits, aber da ich annehme, dass nicht jeder meiner Leser(innen) bei FB reinschaut, gibt's hier ein paar Bilder für meine "nur" Blog-Leser. ;-)




Kinder, Teens oder Babies zu fotografieren macht mir unheimlich viel Freude. Es ist zwar einerseits auch eine große Herausforderung für einen Fotografen die schönsten Momente festzuhalten, denn von "Ui wie cool- mir macht das so 'nen Spaß" bis "hab jetzt aber überhaupt keine Lust mehr (schmoll)" ist alles drin, und zwar von jetzt auf gleich. Man muss sehr flexibel sein, und sich auf die kleinen Knirpse einlassen, wie sie die Welt sehen und entdecken. Und v.a. (!) immer draufhalten, die Kamera nie aus der Hand legen, sonst hat man womöglich die interessanteste Phase des Shootings verpasst.




Wenn sich Kinder unbeobachtet fühlen oder gar mal für eine kurze Zeit vergessen, dass die Kamera auf sie gerichtet wird, entstehen für mich immer die schönsten Momente, die ich gerne einfangen möchte. Kinder erkennen sofort, wenn eine Situation unnatürlich wirkt und gestellt wird. Sie lassen sich jedoch dann auf einen Moment ein, in dem sie ganz sie selbst sein können oder von etwas fasziniert sind. Ich liebe es, genau diesen Moment für die Ewigkeit festzuhalten. ♥




Dieses kleine Mäuschen hat zum ersten Mal in ihrem Leben Seifenblasen und echtes Herbstlaub für sich entdeckt und war so fasziniert davon. Sie konnte sich gar nicht sattsehen an diesen kleinen, durch die Luft wirbelnden Blasen. Mama und Papa waren auch etwas gefordert dabei, Reflektor halten, bunte Blätter in die Luft wirbeln bzw. Seifenblasen pusten....der Kleinen hat die "Unterhaltungsstunde" wunderbar gefallen und ich konnte Unmengen an Bilder knipsen.




Für dieses Mutter Kind Shooting haben wir die untergehende Abendsonne genutzt. Es war ein noch so warmer Herbstabend mit herrlichem Licht. Die beiden hatten so einen Spaß zusammen. Meine Aufgabe war es etwas abseits zu sitzen und die beiden für einen Moment "alleine" zu lassen, eine vertraute, ungestörte Situation zu schaffen zwischen Mutter und Sohn. Für mich strahlt dieses Bild pure Lebensfreude aus... ich guck es mir einfach immer wieder gerne an.




Sodele ....und bis ich nun die Gewinnerin meines Give Aways bekannt gebe, möchte ich mich erst mal bei Euch allen bedanken, die mitgemacht haben und das waren wirklich eine ganze Menge. Über 140 Lose waren im Lostopf. Und wie es leider immer so ist, kann es eben nur einen Gewinner geben. Viele haben danach gefragt, wo man das Kissen kaufen könne, im Falle eines Nicht Gewinnes. Nun, ich habe es in meinem Dekoladen meines Vertrauens gekauft. Kann Euch aber gerne verraten, dass es von der Firma "Sander" Table + Home Textilien ist. Ich hoffe Ihr werdet fündig. ;-)
So. ... nun aber:
 
 
 

Die Gewinnerin meines Vogerlkissen ist die liebe Nico vom Blog Bel Espace .
Herzlichen Glückwunsch!!!
Bitte sende mir doch umgehend deine Adresse zu Nico,
dann fliegt das Vogerl ganz schnell zu Dir nach Hause. ;-)




Alle anderen bitte nicht traurig sein! Zu meinem ersten Bloggeburtstag Ende des Jahres wird es erneut ein Give Away geben. Ich wünsche Euch noch einen wundervollen goldenen Oktober, macht es gut, genießt die letzten Sonnenstrahlen, die der Herbst uns schenkt und bis bald, Eure...


Auf in den Herbst und eine kleine Überraschung...



Hallo meine Lieben,
Jetzt gehen wir doch zielgerichtet auf die etwas kältere Jahreszeit zu. Der Herbst ist da, man sieht, fühlt und riecht ihn, wenn man morgens die ersten Schritte ins Freie tritt, brrr...ganz schön frisch. Ich geb zu, ich brauche immer ein paar Wochen, um mich endgültig vom Sommer zu verabschieden. Mit ein bisschen Wehmut denke ich an die Freiluftsaison, Badewetter (das man leider selten hatte), Grillabende, Rosen- und Lavendelduft im Garten, die vielen Schmetterlinge im Sommerflieder u.s.w.
Doch kaum verfärben sich die ersten Laubbäume ist es, als ob jemand bei mir einen Schalter umgelegt hätte. Plötzlich befinde ich mich im Herbstmodus und freue mich dann auch richtig darauf, auf die kräftigen Farben, erdigen Pilz- und Moosgeruch im Wald, die vielen reifen Früchte, die uns die Natur jetzt schenkt. Und da fühle ich mich so richtig wohl. So hat jede Jahreszeit ihren Reiz und ich liebe es!



Die Muscheln und Seesterne haben bis zum kommenden Frühsommer ihren Platz im Kellerraum gefunden. Wirklich viel Dekoration kaufe ich für den Herbst nicht, weil alles was für mich zu dieser Jahreszeit gehört von der Natur selbst stammt. Zweige mit Hagebutten, Schneeballbeeren oder getrocknete Eichenblätter, die ich für die Vase weiß besprüht habe, sind neben den Baby Boo Kürbissen meine Herbstdekoration. Mit ein paar Textilaccessoires pimpe ich das Wohn-bzw Esszimmer etwas auf .
Thats it. Mehr braucht es nicht. ....halt, nein! Kerzen, natürlich Unmengen an Kerzen und Teelichtern, ohne die gibt es weder Herbst noch Winter. Aber wem sage ich das? Wir Blogger(innen) haben sowiso den größten Verbrauch darin, stimmts?




Normalerweise ist ROT ja nicht unbedingt meine Farbe. Doch im Herbst und zur Adventszeit mag ich sie unheimlich gerne. Dezent zu WEISS und Erdtönen macht sie sich ganz gut wie ich finde. 
Um dieses hübsche Wendekissen schlich ich einige Zeit (im Augenwinkel betrachtend) in der Stadt umher, bis letztes Wochenende dieses fluffig weiche Polsterl endgültig zu mir wollte. Ihr kennts des sicher. Wenn man etwas nur oft genug sieht, bleiben die Augen irgendwann an der Scheibe kleben und irgendwann schreits einen förmlich an. Also rein ins Geschäft, von oben bis unten betrachtet und für super schön und weich befunden.  JOahh....den Rest kennts ja nun. Da is es!




Jetzt werdet's Euch sicherlich fragen, warum erzählt's uns jetzt so ganz genau die Geschichte von diesem doofen Wendekissen.  -Ja weil so schee ist!- Deshalb! 
Und weil's so ne super Qualität hat. (Mit echter Federfüllung)
Und weil meine Begeisterung darüber keine Grenzen kennt, bin ich nochmal rein ins Geschäft und hab noch ein zweites gekauft. Jawoll! Nein, nicht für mich, sondern für Euch!

Wie im letzten Zeelandpost angekündigt wollt ich schon lange mal wieder ein kleines Give Away für euch machen. Eine kleine Herbstverlosung, für alle meine lieben Leser, die das Kisserl mit den Beeren und dem Vogerl genauso Zucker finden wie ich. Ich bin total verliebt in den kleinen Piepmatz auf meinem Sessel.




Und wie das ganze funktioniert muss ich eigentlich nicht großartig erklären, sage aber vorab, dass nur noch eingetragene Leser meines Blogs-und welche die es werden wollen- an dieser Verlosung mitmachen dürfen. (Da ich täglich gefühlte hunderte anonyme Spam Kommentare erhielt, habe ich die anonyme Kommentarfunktion ausgeschaltet.)




Wer mir also bis einschließlich 12. Oktober einen Kommentar hier unter diesem Post hinterlässt, ist automatisch mit im Lostopf. Wer kommentieren möchte, aber kein Interesse an der Verlosung hat, der schreibe dies deutlich im Kommentar. Über eine Verlinkung auf Eurem Blog würde ich mich sehr freuen, ebenso über neue Besuche bzw. Follower auf meiner *FACEBOOKSEITE*. (Ist aber keine Teilnahmebedingung).

Mitmachen können alle eingetragenen (!!!) Leser ab 18 Jahren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
Das letzte Bildchen dürft Ihr gerne mitnehmen.





Und hier habe ich noch einen super Blog Tip für Euch:  *ALLTAGSFREUDEN* . Wer ihn noch nicht kennt, schauts mal rein. Es lohnt sich. Andy ist eine super nette Bloggerin, der das Dekorieren, Verschönern ihres gemütlichen Heims, Backen, Fotografieren und vieles mehr Spaß macht. Ausserdem läuft bei Andy gerade ein Willkommens Give Away! ;-)

Last but not least möchte ich mich natürlich auch noch über eure netten Kommentare zu Zeeland 2 bedanken. Ich freu mich narrisch, dass Ihr meinen Blog auch weiterhin verfolgt's auch wenn ich es nicht mehr so häufig schaffe, Euch alle zu besuchen. Vielen lieben Dank dafür! Schön, dass es Euch gibt!  ♥♥♥

Sodele, nun wünsche ich Euch viel Glück bei der Verlosung und noch eine schöne Woche und bis bald! Machts gut und geniesst die ersten Herbsttage,

Zeeland Teil 2


Kinder....Ihr seid der Wahnsinn!!!
...erst einmal ein HALLO an alle, die heute mal wieder hier reinschauen.
Aber ich bin sooooo überwältigt über Eure Resonanz und die Vielzahl Eurer lieben Kommentare zu meinem Urlaubspost aus Zeeland. Ha...deshalb gibt's heut gleich nochmal einen ganzen Schwung Bilder....schließlich hab ich sie ja auch für Euch gemacht, hihi...!

Damit hätt ich echt nicht gerechnet, dass hier so viele liebe Blogger gucken und lesen und v.a. Dingen kommentieren (!) und das, obwohl ich so ein schlechtes Gewissen hab.
Mädels, ich hab ein Problem, mir brennt das schon seit längerem unter den Nägeln:
Mir fehlt schlichtweg die Zeit, bei Euch allen in regelmäßigen Abständen vorbei zuschauen wie früher. Ich habs versucht...aber es geht nicht. :-(




Wenn ich dies auch weiterhin in dem Umfang wie früher machen würde, müsste ich Nachtschichten einlegen. So leid mir das auch tut...ein bisschen Schlaf brauche ich auch. Ich gelobe zwar in jedem Post Besserung, ....geschafft hab ich´s aber so oft nicht. Deshalb bitte ich Euch um Verzeihung, dass mir zukünftig leider einiges von Euren Einträgen/Blogposts fehlen wird. (Aber ich will ehrlich sein). Ich habe auch schon ein paar emails und Kommentare diesbezüglich bekommen.




Mir macht das Bloggen wirklich sehr viel Spaß, aber ich fürchte darum, wenn ich mir vorstelle die Bloggerei als Pflicht oder Zwang zu sehen, um jeden gerecht zu werden. Das kann ich weder mit mir selbst, noch mit Euch vereinbaren. Den Blog schließen möchte ich deshalb natürlich auch nicht. Auch wenn mir deshalb einige Leser "Lebewohl" sagen werden....ich kanns nicht ändern, so leids mir tut. Ich sitze durch die Bearbeitung meiner Shootingbilder ziemlich viel vor dem Computer und manchmal brauchen meine Augen einfach eine Auszeit. Wenn es mir zeitlich ausgeht, (es gibt immer wieder mal diese Zeitfenster) schaue ich bestimmt bei euch vorbei. Also bitte nicht böse sein, ja?




Ich habe mir in den letzten Wochen wirklich viele Gedanken dazu gemacht. Aber ich weiß, dass es sehr vielen Bloggern so geht. Ein Blog lebt mit seinen Lesern, mit dem Feedback und Kommentaren. Und es ist unglaublich schön zu lesen, dass man in der Bloggerwelt "vermisst" wird, wenn man längere Zeit nichts mehr von sich hören lässt.
Das bedeutet mir wirklich sehr viel, dass Ihr an mich denkt. (und jaaaa....ich denke auch weiterhin an Euch! Das meine ich ganz ernst).




Also meine Lieben: Ich bin noch hier, es geht mir gut...und meine "Sterndal Stunden" wird es auch weiterhin noch geben, nur leider nicht so häufig wie es einige von Euch schaffen zu posten. Wer mich kennt, weiß, dass ich ein kleine Perfektionist bin. Ich bin kein Fan von halben Sachen, deshalb bereite ich meine Blogposts auch immer mit viel Liebe und Engagement vor und das braucht eben eine gewisse Zeit, neben Job, Haus, Hof und Kinder. Das hier anzusprechen war mir nun einfach mal wichtig.




So...und wer nun trotzdem noch hier bleiben will...íst hier sehr willkommen! Ich freue mich über jeden Einzelnen von Euch. ♥♥♥




...Und wems noch gar nicht aufgefallen ist, wir befinden uns wieder in Domburg-Zeeland an der niederländischen Halbinsel Walcheren.  So viele von Euch fahren ebenfalls in diesen zauberhaften Urlaubsort, was mich aber nicht wundert....denn ich war wirklich auch mehr als begeistert von diesen menschenleeren Stränden und Dünen.




...und von diesem Leuchtturm! Na,....wer kennt ihn?
Bin ja mal gespannt, ob jemand von Euch weiß, wo man ihn in Zeeland findet. Ich mag dieses klassische Rot-Weiss so gerne und guckt mal diese hübsche grüne Türe an! Süß oder?




Und wer mich kennt, weiß dass ich ein großer Fan von Makroaufnahmen bin. Ich schmeiß mich des öfteren mal in die Wiese und fotografiere "banale" Dinge wie Gräser oder Tautropfen.  Dieses Bild stammt zwar auch aus Zeeland, aber ich nicht von den Dünen, denn diese sollte man wenn möglich ja nicht betreten.


(Für Makro Montag)

Wie Ihr sehen könnt, gibt es aber genügend Möglichkeiten Gräser abzulichten. Auf diesem einsam wirkenden Weg (es waren in der Tat nur sehr wenige Leute unterwegs) habe ich dann u.a. auch mal mein Makro ausgepackt.
Schleppt Ihr eigentlich auch immer Euer ganzes Fotoequipment mit in Urlaub? Ich ärgere mich jedes mal furchtbar, wenn ich das eine oder andere Objektiv zu Hause lasse und ich es dann in einer bestimmten Situation doch gebrauchen könnte.




Weitwinkel und Stativ ist für mich im Urlaub unverzichtbar, besonders bei Aufnahmen von Strand und Küste. Habt Ihr es schon einmal mit Langzeitbelichtung versucht? Man bekommt dann diesen wunderbar glatt wirkenden Effekt bei Wasseraufnahmen. Wenn Euch so was interessiert, kann ich irgendwann auch einmal genauer auf bestimmte Themen der Fotografie (in meinen Posts) eingehen.  Lasst es mich einfach wissen, ob Euch so was interessiert. ;-)




Nicht soo doller Schnappschuß (von meinem Mann), ...egal ich zeig ihn Euch trotzdem, hihi....!
Meine Cam ist immer mit dabei, auf jedem Spaziergang. Zu entdecken gibt es jedes Mal irgend etwas.
(Übrigens...das ist keine Schleichwerbung für N***n!)
Das ist mir gerade nun beim Post schreiben erst in den Sinn gekommen. Nicht, dass das jemand falsch versteht, gell?




Das war nun Teil 2 von Zeeland...mal sehen, vielleicht gibt es irgendwann in der kalten Jahreszeit mal noch einen dritten Teil davon, wenn wir uns alle nach Strandbildern sehnen. (Das kommt in der Regel früher als gedacht....zumindest bei mir) :-)




Einen schönen Wochenstart wünsche ich Euch allen, sowie allen restlichen Schulkindern einen frohen neuen Schulbeginn!
Bald gibt es ein kleines Give Away in meinem Blog, als kleines Dankeschön an Euch!
Machts gut und bleibts gesund, bis bald, Eure









Zeeland


Hallo meine Lieben,
lang ist's her, dass ich ein Lebenszeichen von mir gab. (Räusper) ...Ganze vier Wochen...ohohoh...schnell verging die Zeit und auch die Schulferien. Und nun hat uns hier in NRW der Alltag wieder. Noch nie kamen mir 6 Wochen Sommerferien so kurz vor. Geht Euch das auch so? Sicherlich werden sich manche gewundert haben, weshalb ich so lange nicht mehr gepostet hab. Und ich muss zugeben, dass ich dieses Blogpäuschen gerade ein bisschen gebraucht hab. Es kam so kurz vor Ferienbeginn einfach so viel auf mich zu - Job, Kinder und Schule, Haushalt...(aber wem sag ich das?)




Aber nun in voller Frische möchte ich Euch heute ein paar Bilder, Impressionen meines Sommerurlaubes zeigen. Nachdem wir uns lange den Kopf zerbrochen haben wo es dieses Jahr hingehen soll, fiel unsere Wahl auf ZEELAND, nachdem ich von einigen Bloggerinnen schon so oft davon gelesen und wunderhübsche Fotos davon gesehen habe.
Also Köfferchen gepackt (-nein, nicht dieser hier...der ist für Kindershootings-) und ab gings mit Kind und Kegel an die niederländische Nordseeküste. Genauer gesagt in die kleine Stadt DOMBURG, auf der Halbinsel Walcheren.




Domburg ist der älteste Badeort an der Küste von Walcheren. Die breiten feinen Sandstrände sind sehr sehr sauber und die Qualität des Badewassers ist überall sehr gut. Es war einfach herrlich sich mal wieder frische Meeresluft um die Nase wehen zu lassen.




Viel zu lange waren wir nicht mehr am Meer..., genauer gesagt seit unserem Auslandsaufenthalt in Kalifornien nicht mehr. Deshalb wurde es mal wieder Zeit. Auch die Kinder drängten und freuten sich über Strand, Wellen, Muscheln sammeln, Sand in den Schuhen und im Hotelzimmer (und allem was dazu gehört- LACH-).  Und Sonnenschein!!!  Gottseidank hatten wir Glück mit dem Wetter.





Mit am lustigsten fand ich die Vielzahl an Fahrrädern -kein Wunder man ist schließlich in Holland, schon klar- doch wie originell und bunt die Drahtesel hier z.T. aufgehübscht werden, fand ich einfach klasse. Ich hab noch nie im Leben so viele Fahrräder und Tandems fotografiert, wie in diesen Tagen.  Ich find des mit den Blumen geschmückte Radl einfach zu süß!




Wir sind kilometerweit Spaziergegangen, das ist so herrlich, ...das Rauschen der Wellen zu hören und den Sand unter den nackten Füssen zu spüren. Darauf freut man sich doch das ganze Jahr. Das besonders angenehme an diesen Stränden ist, dass sie trotz Hochsaison (noch) nicht zu überlaufen sind und man wirklich Ruhe hat. Das schätze ich an Urlaubsregionen einfach am meisten.




Bis Sonnenuntergang waren wir z.T. am Strand und haben nach besonders schönen Muscheln Ausschau gehalten. Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie viele wir mit nach Hause nahmen. Also Deko Muscheln muss ich mein Leben lang keine mehr kaufen, das steht schon mal fest. Meine "Kleine" war nicht mehr zu bremsen.








Den Möwen zugucken. könnt ich stundenlang am Meer. Doch die sind ganz schön frech diese Vogerl. Wenn man nicht aufpasst und sich grad mal für einen Moment in die Wellen stürzt zum Abfrischen (zum richtigen Schwimmen ist die Nordsee dann doch nicht so sehr geeignet), ist sogleich das Kekstüterl auf dem Platz bzw. Stranddecke weggepickt. Tsss... so was!!!




Und hier nochmals eine zuckersüße Fahrradklingel. Genauso eine hätt ich gern. Schad, dass sich der Besitzer nicht blicken ließ, sonst hätt ich doch glatt gefragt, wo man so eine hübsche findet. ;-)




Im Nachbarort Vlissingen, eine ebenso wunderhübsche Hafenstadt, traf ich dann auf dieses zutrauliche Kätzchen, das mir ziemlich weit gefolgt ist. Ich hab schon gedacht, ich müsst se fast mit nach Hause nehmen. Sie wich mir nicht mehr von der Seite. Sie sieht meinem Kater Frodi fast zum Verwechseln ähnlich. Zu goldig...da bekam ich gleich Sehnsucht nach meinen beiden Fellnasen. Geht es Euch im Urlaub auch immer so, dass Ihr so oft an Eure Haustiere denkt, sofern ihr sie nicht mitnehmen könnt (obwohl man ja weiß, dass es ihnen zu Hause gut geht)?




In dieser Woche Zeeland habe ich so viele Bilder geknipst, dass ich noch gar nicht fertig bin alle auszusortieren. Wenn Ihr mögt, zeige ich Euch hin und wieder noch eine Bilderserie davon. Für mich ist es Entspannung pur mit meiner Kamera auf Entdeckungsreise zu gehen. Da kann ich vollkommen Abschalten und all den Alltagsstress hinter mir lassen.




Sodele ... nun schau ich mal was sich bei Euch in den letzten Wochen getan hat. Viele haben den Sommerurlaub bereits hinter sich -einige Bayern- vielleicht noch vor sich. Darum wünsche ich Euch noch eine schöne Zeit im August. Hoffentlich wird der September etwas wärmer und freundlicher. Einige Fotoshootings musste ich während der Regenphase verschieben. Nun kann ich nur auf baldige Sonne hoffen. Drückt mir die Daumen. ;-)





Ich wünsche Euch eine schöne Zeit, bleibts gsund
und bis bald, Eure

Picknick Shooting im Grünen



Hallo meine Lieben,
schön, daß Ihr da seid... und ein herzliches Willkommen an meine neuen Leser ♥♥♥!!!
Vielen lieben Dank für eure so lieben und zahlreichen Kommentare zu meinem letzten Gartenpost. Es freut mich immer sehr, wenn ich Euch mit meinen Bildern eine kleine Freude machen kann. (Ich hoffe ich konnte Eure Fragen zu meiner Objektivwahl in den Kommentaren beantworten. Sollte noch irgendeine Frage unbeantwortet geblieben sein, meldet Euch bitte bei mir) ;-)

Sehr viel Spass und Freude macht es mir momentan, wenn ich zudem Tiere und Menschen fotografieren darf. Kinder sind meistens sehr natürlich vor der Kamera. Sie entdecken, spielen und geniessen auf ihre eigene kindliche Art. Das in einem Bild festzuhalten ist mit das Schönste, was man in meiner neuen Tätigkeit als Fotografin erleben darf.




Heute darf ich Euch ein paar Bilder zeigen, die vor einigen Wochen entstanden sind. Es sind Bilder, die mir persönlich sehr wichtig sind, da ich die Mama von diesem Mäderl gut kenne. Ich fand es einfach viel zu schad, die Fotos auf der Festplatte "verstauben" zu lassen. Kinder werden so schnell gross und diese Momentaufnahmen sind Zeugen eines wunderbaren Picknickshootings im Frühsommer, welches wir zusammen sehr genossen haben.




Sogar an Wechselgarderobe wurde bei dem Shooting gedacht. Doch es kam hauptsächlich nur ein Lieblingskleidchen zum Einsatz. Kinder haben da ja ihre eigenen Vorlieben, das ich auch nur zu gut von meiner Tochter kenne....  ;-)




Die kleine Maus zu fotografieren hat mir wahnsinnig viel Spass gemacht. Kinder sehen die Welt einfach mit anderen Augen. Entdecken die Natur und ihre Umwelt auf ihre eigene Art und Weise, was mich immer wieder fasziniert und auch berührt. Dies in einem kurzen Moment festzuhalten ist wunderschön! ♥♥♥




Ans leibliche Wohl hatten wir natürlich auch gedacht. Unter einem riesengrossen Kirschbaum, der kühlen Schatten spendete, haben wir es uns bei Kuchen, Erdbeeren, Kirschen und vielen anderen Leckereien gut gehen lassen. Wir hatten ziemlich viel dabei. Der ganze Weiden- und Picknickkorb war randvoll (man hätte meinen können wir versorgen eine ganze Fussballmannschaft). Sogar an eine Kuchenetagere hab ich gedacht...meinen Mann wundert diesbezüglich nichts mehr...der kennt mich schon (lach). Ihr mich doch auch schon ein wenig oder? Das Auge ißt schließlich mit, auch auf einer Picknickdecke. :-)




Habt ihr euch eigentlich seit Eurer Kindheit mal wieder ans Kirschkern-Weitspucken versucht? Nö?...dann probierts mal, wetten Eure Kinder spucken weiter? Die sind unschlagbar in dieser Disziplin, das wurde genau an diesem Tag mal wieder unter Beweis gestellt :-)))))   War das ein Spaß!




Zu trinken gabs einen selbstgemachten Erdbeer Rhabarbar Sirup, den ich Euch *HIER* schon mal vorgestellt habe. Wunderbar erfrischend als Schorle und Kinder lieben ihn... ♥




Der Vorrat war in Null-komma-nix aufgebraucht, ...das nächste Mal muss unbedingt mehr mit! Irgendwie hat man in der freien Natur mehr Appetit, kann das sein? So ein Picknick ist einfach was Herrliches, an das wir uns im Winter immer wieder gerne zurück erinnern...!




Nach Blümchenpflücken, Lesen, Kirschkernweitspucken, Landschaft- und Sonnenuntergang geniessen (-und natürlich vielen vielen Fotos schiessen zwischendurch-) haben wir unseren wunderbaren und sehr beegehrten Picknickplatz im Grünen wieder verlassen.




Vielleicht konnte ich Euch mit diesen Bildern ein bisserl Lust aufs Picknicken machen. Mit Kindern ist es nochmal so schön, wenn Mama und Papa vielleicht auch Kirschen (!) und andere Leckereien mitbringen, nen Ball zum Fussballspielen, ein schönes Buch zum Vorlesen etc.  Es macht so viel Spass, auf einer Decke zu liegen und den Wolken zuzusehen, ...und welche Tiere da zum Vorschein kommen! Das sind wahre Kindheitserinnerungen, ...ich hab es so geliebt! ♥ Probiert's doch mal wieder aus und geniesst den Sommer ...er geht leider viel zu schnell vorbei.




Ich wünsche Euch und Euren Kindern eine wundervolle Ferienzeit, 
bleibt's gesund und machts Euch schön!
Bis bald, Eure